Tussy II die Seilfähre in Caputh

24 Apr
Fähre Caputh Tussy II

Fähre Caputh Tussy II

Die Havel durchfließt südlich von Berlin einige der schiffbaren Seen und verbindet sie so miteinander. Zwischen dem Tamponier See und dem Schwielowsee zwängt sie sich sich durch das so genannte Kaputter Gemünde.

Diese nur wenige Meter breite Engstelle wird seit 1853 als Fährstelle genutzt. Die Flussgeschwindigkeit ist hier trotzdem sehr gering, sodass der Färbetrieb überhaupt erst möglich wurde.

Wo heute eine Seilfähre ( Strömung ) zum Einsatz kommt wurde zu Beginn des Fährbetriebs noch gerudert. Seit 1928 ist die Fähre motorisiert.

Bis 1998 wurde die alte Seilfähre Tussy I betrieben. Ab 1998 kam dann der modernere Nachfolger zum Einsatz, der heute immer noch von den Nachfahren des Gründers Wilhelm Bastians betrieben wird.

 

 

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.