BPOLD-B: 37-Jähriger legte Pass eines Anderen vor

31 Jan

(presseportal.de)   26.01.2015 – 16:51

 Berlin – Flughafen Schönefeld (ots) – Bundespolizisten kontrollierten gestern Mittag auf dem Flughafen Berlin Schönefeld eine augenscheinlich dreiköpfige Familie. Die drei Personen waren zuvor aus Athen eingereist.

Bei der Kontrolle händigte der 37- jährige Mann einen libanesischen Reisepass aus. Die Beamten erkannten, dass es sich dabei nicht um den Pass des Mannes handelte. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der 37-Jährige aus Ghana stammte. Er stellte anschließend ein Schutzersuchen.

Seine philippinische Begleiterin hinterlegte eine Sicherheitsleistung in Höhe von 400 Euro und reiste heute Morgen mit ihrem Kleinkind zurück nach Athen. In Griechenland hat sie einen rechtmäßigen Aufenthalt.

Die Bundespolizisten leiteten ein Strafverfahren ein.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

BKM bleibt auf Wachstumskurs / Maßnahmen der EU belasten die Branche

31 Jan

(presseportal.de)

BKM bleibt auf Wachstumskurs / Maßnahmen der EU belasten die Branche
Wer später bauen möchte, sollte sich die derzeit historisch niedrigen Zinsen mit einem Bausparvertrag sichern. Weiterer Text über OTS und www.presseportal.de/pm/62593 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: „obs/BKM Bausparkasse Mainz AG“

 Bild-Infos Download

Mainz (ots) – Die Investitionen in Service und Vertrieb zahlen sich für die Bausparkasse Mainz AG aus. Der Mainzer Finanzdienstleister bleibt auch 2014 weiter auf Wachstumskurs. Neugeschäft, Neukundenanteil und Spargeldeingang liegen über dem vergleichbaren Vorjahresniveau. Die regulatorischen Maßnahmen stellen an die Branche besondere Anforderungen.

Die aktuellen Minizinsen bringen Verbraucher eher in Konsum- als in Sparlaune. Die Rendite für Bundesanleihen sank auf ein Rekordtief. Von einer Sparzurückhaltung merkt die BKM jedoch nichts. Im Vergleich zum Vorjahr wurden 5,1 Prozent mehr Bausparverträge abgeschlossen, die Bausparsumme im Bruttoneugeschäft wächst um 4,3 Prozent. Ein deutliches Plus von 12,7 Prozent in der Bausparsumme verzeichnet auch das eingelöste Neugeschäft. Die Zuwächse wirken sich positiv auf den Spargeldeingang aus, der um 12,8 Prozent zunimmt. „Die Verbraucher verstehen Bausparen als Zinssicherungsinstrument und reservieren sich bereits heute Darlehensansprüche zu günstigen Konditionen“, so die Einschätzung von Dr. Bernd Dedert, Vorstandssprecher der BKM – Bausparkasse Mainz. In der Zuwachsrate sieht Dedert zudem die zentrale Bedeutung des Bausparvertrages als wichtigen Finanzierungsbaustein für die eigenen vier Wände erneut bestätigt.

Neben der Eigenheimfinanzierung nutzen Kunden den Bausparvertrag auch für die Modernisierung und Energieoptimierung. Immer interessanter werden auch bausparunterlegte Kredite. Der Vorteil: das Darlehen steht ohne Vorsparprozess sofort zur Verfügung. Die Neuzusagen bei den außerkollektiven Finanzierungen stiegen um 24 Prozent. Zudem unterstützt das Unternehmen mit einer aktuellen Serviceinitiative Hauseigentümer bei dem Vorhaben, ihre Immobilie energetisch auf Vordermann zu bringen. Mit der strategischen Neuausrichtung in der Vertriebs- und Servicepolitik kann das Institut sein Neukundengeschäft um 36 Prozent ausbauen. Wichtige neue Kundengruppen konnte sich die BKM über den erfolgreichen Aufbau des Maklervertriebes erschließen.

Maßnahmen der EU belasten Branche und Sparer

Die Umfeldbedingungen mit den hohen Kosten der staatlichen Regulierung und das anhaltende Niedrigzinsniveau sind für Bausparkassen herausfordernd. „Allein die Beiträge zur Finanzierung der EU Einlagensicherung und des EU Abwicklungsfonds führen für die gesamte Branche und damit auch für uns zu massiven Belastungen. Die BKM hat sich auf diese Themen geschäftspolitisch eingestellt“, so Dr. Dedert.

Die aktuelle Zinspolitik der Europäischen Zentralbank hat auch für den Sparer unerwünschte Nebenwirkungen. Negative Realzinsen bestrafen disziplinierte Sparer, die verantwortungsbewusst für das Alter vorsorgen wollen. Branchenverbände sprechen bereits von einer kalten Enteignung der Sparer.

Über die BKM – Bausparkasse Mainz AG

Die 1930 gegründete Bausparkasse Mainz AG bietet als moderner Finanzdienstleister leistungsfähige Produkte und einen exzellenten Kundenservice in den Bereichen Bausparen, Finanzierung, Immobilien und Geldanlage. Die BKM ImmobilienService GmbH, eine 100-prozentige Tochter der BKM – Bausparkasse Mainz AG, ergänzt das Beratungsportfolio um die Suche und Vermittlung von Grundstücken sowie Gebrauchtimmobilien und begleitet bei Neubauvorhaben. Bis heute hat die BKM mehr als 500.000 Familien den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllt.

Für Rückfragen:

BKM - Bausparkasse Mainz AG, Kantstraße 1, 55122 Mainz
Kathrin Hoffmann, Referentin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit,
Tel. 06131/303 142, Mobil: 0171 / 7968070, Fax: 06131/3243142
E-Mail: kathrin.hoffmann@bkm.de

Kommt jetzt der Winter nach Berlin und Brandenburg ?

31 Jan
Jam_pixelio.de

Jam_pixelio.de

Nachdem in den späten Abendstunden bis zu 10 cm Neuschnee vielen, erwachte Berlin unter strahlend blauen Himmel. Aber wie gehts nun weiter mit dem Wetter ? Während die Meteorologen von Temperaturen um den Gefrierpunkt und leichten Schneefällen für kommende Woche sprechen, prophezeit der 100-jährige Kalender „grimmigen Frost“ bis Mitte Februar. Am 28 Februar wird er allerdings nachprüfbar genau :

„In der Frühe gibt es Morgenröte und ein klein wenig Frost, um 10 Uhr einen Platzregen. Von 11 bis 12 hat es gedonnert mit einem kleinen Wetterleuchten mit Hagel, so groß wie Nüsse. Am Nachmittag windig mit Sonne. Mit der Nacht Platzregen mit Hagel, Gewitter und Sturmwinde. Weiter mit Regen und Schnee“ ( Zitat 100-Jährige Kalender)

Wir werden sehen ob es  zutrifft.
Der 100-jährige Kalender geht davon aus, dass sich das Wetter alle 7 Jahre wiederholt.
Er wurde von Mauritius Knaller , Abt im Kloster Langheim zusammengestellt.
Zweck des Werkes war, die klösterliche Landwirtschaft durch genauere Wetterprognosen zu optimieren.

[mappress mapid=“21″]

Reicher Wildbestand in Brandenburg

28 Jan

719942_web_R_by_P. Bredehorn_pixelio.de

Brandenburg ist eines der wenigen Bundesländer mit sehr reichen Wildbestand.
Schmerzlich zu hören, dass pro Jahr alleine fast 75000 Rehe erlegt werden. Allerdings ist dies auch dringend nötig, denn die Population nimmt rasant zu. Nur so kann der Lebensraum für alle Tiere geschützt werden, so die Forstbetriebe.

Natürlich müssen auch alle anderen Tierarten überwacht werden. Besonders Füchse Wildschweine und Hasen stehen auf der Abschussliste. Ohne geht es einfach nicht. Das  Landeskompetenzzentrum Forst Eberswalde  rechnet  in seine Statistiken  allerdings auch sogenannte Totfunde (z.B. Verkehrsunfälle) mit ein.
In freier Wildbahn lassen sich die Tiere besonders im Winter gut beobachten. Wem das zu mühselig ist der geht u.a. in den Naturpark Trebbin. Eintritt 2,- ( letzter Stand )

http://www.naturpark-nuthe-nieplitz.de

Drohnen über Brandenburg.

27 Jan

Heutige Dohnen, Modellhubschraubern ähnlich sind stark im Kommen.
Ihre Leistungsfähigkeit ist in den letzten Jahren unglaublich ausgebaut worden.
Aber es geht auch eine gewisse Gefahr von diesen unbemannten Flugkörpern aus. Daher gibt es natürlich auch Vorschriften.

Brandenburg bei Beelitz

Brandenburg bei Beelitz

Hier ein Auszug ohne Anspruch auf Vollständigkeit und ohne Gewähr.  🙂

Jede Art der gewerblichen Verwendung eines unbemannten Luftfahrtsystems (UAV = unmanned areal vehicle = Drohne) bedarf einer Aufstiegsgenehmigung bzw. Aufstiegserlaubnis.
Bei einem Aufstiegsgewicht von über 5kg benötigt man in jedem Falle eine Genehmigung,

Geregelt wird hier in diesen Fällen nach 16 Abs. 4 und Abs. 5 LuftVO.
( Luftverkehrsordnung)

  • bei einem Fluggewicht von mehr als 5kg, unabhängig von der Art des Modellflugs
  • bei einem Modellflugbetrieb mit Verbrennungsmotoren innerhalb von 1,5km zu Wohngebieten
  • bei einem Modellflugbetrieb jeder Art innerhalb von 1,5km zu Flugplätzen

….ist eine Ausnahmegenehmigung zu beantragen.

Aber auch die Flughöhe ist begrenzt, da nach oben vollkommen unterschiedliche Lufträume etabliert sind.
Max Aufstiegshöhe ist daher im Luftraum G zunächst 2500 Fluss. Liegt ein Flugplatz in der Nähe sinkt dies Höhe bis auf 1700 Fluss oder sogar 100 Fuss ab.
Eventuell ist sie sogar 0. Moderne Copter haben diese Lufträume teilweise bereits in einer Art Datenbank gespeichert.
Dennoch. Informieren ist Pflicht. !!

Gute Flüge

 

BPOLD-B: Aufmerksames Rentner-Ehepaar bemerkt Trickdiebstahl – Festnahme durch Bundespolizei(

25 Jan
21.01.2015 – 11:04 presseortal.de

Berlin-Mitte: (ots) – Gestern versuchten Trickdiebe am S-Bahnhof Friedrichstraße einem älteren Ehepaar (76 und 78 Jahre) 800 Euro zu entwenden. Zivilbeamte der Bundespolizei beobachteten die Tat und konnten das Diebes-Trio festnehmen.

Am Dienstagmittag gegen 12:35 Uhr beobachteten zivil eingesetzte Bundespolizisten drei Taschendiebe am S-Bahnhof Friedrichstraße, die augenscheinlich nach potenziellen Opfern suchten. Beim Verlassen des Bahnhofes wurde das Trio, bestehend aus zwei Männern und einer Frau, fündig. Sie versuchten die Hilfsbereitschaft eines Ehepaares (76 und 78 Jahre) auszunutzen und gaben vor, bei ihnen Geld wechseln zu wollen. Der Ehemann öffnete seine Geldbörse, in der sich 800 Euro befanden. Sofort verdeckte der 39-jährige Dieb mit der linken Hand die Geldbörse und griff sich das Geld. Seine 37-jährige Komplizin lenkte die Ehefrau ab und der Dritte (40 Jahre) sicherte das Geschehen ab. Die Rentnerin bemerkte jedoch den Schwindel und forderte die Männer auf, ihr das Geld wieder aushändigen. Daraufhin gab der Mann das Geld, bis auf fünfzig Euro, zurück. Auch diesen Betrug bemerkte die rüstige Rentnerin und griff in die Jackentasche des Mannes, in der der Geldschein verschwand. Beamte der Bundespolizei beobachteten die Tat und griffen ein. Nach kurzer Verfolgung konnten sie das Trio aus Rumänien festnehmen.

Bei der Durchsuchung der Frau fanden die Beamten hohe Summen Bargeld in unterschiedlicher Währung. Die zwei Männer sind bereits seit mehreren Jahren wegen Diebstahlsdelikten polizeibekannt.

Die Bundespolizisten brachten die Diebe zur Landespolizei Berlin. Dort erfolgte zuständigkeitshalber die weitere Bearbeitung.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
- Pressestelle -
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Beelitz. Das Spagel Mekka in Brandenburg

15 Jan

Über 1000 Jahre ist die kleine Stadt nun alt und sicherlich war sie noch niemals so schön anzusehen wie jetzt.
Südlich von Berlin und Brandenburg gelegen, über Autobahn und Landstrassen gut angebunden, liegt die Kommune verträumt im Herzen Brandenburgs.
Besonders gelungen ist die historische Altstadt.
Nach der Wiedervereinigung in schlechtem Zustand, dann renoviert, restauriert und ausgebaut, gilt Beelitz seit Jahren als Zentrum der Spargelproduktion.

Michael Helm_pixelio.de

Michael Helm_pixelio.de

 

Ab April strömen Zehntausende Besucher in die Stadt, um den begehrten Spargel zu kaufen oder gleich zu genießen.

Man kauft ihn in den vielen Ständen, Höfen oder Tante Emma Läden in der ganzen Gegend.

Aber auch an die Bewohner wurde gedacht. Seit 2011 darf Beelitz den Titel „Familien- und Kinderfreundliche Kommune führen. Kitas Schulen und öffentliche Einrichtungen erstrahlten in neuem Glanz.

[mappress mapid=“20″]

Nach Elon jetzt Felix. Sturm über Berlin

10 Jan

Warnstufe Violett an den Küsten. Berlin Warnstufe Rot: Nach Sturm „Elon“ wütet jetzt „Felix“ auch über Berlin.
Die Feuerwehr mußte 170 mal ausrücken. Umgestürzte Bäume und heruntergefallene Äste behindern den Straßen und Bahnverkehr.
Durch die stärker werdenden Schwingungen stoppten die Fahrstühle im Berliner Fernsehturm automatisch.
In Beeskow (Brandenburg ) stürzte die Decke eines Supermarktes ein. In der Nähe von Ferch ( Schwielowsee ) rissen sich die letzten Boote von den Stegen. Gegen Abend wurden sie dann doch noch ins Winterlager gebracht.
Heute am Samstag sollen die schwersten Stürme Brandenburg und Berlin erreichen. Spitzenwerte um 115km/h werden erwartet.

Freitag Abend mußte die Bahnstrecke Berlin Hamburg vorübergehend geschlossen werden. Der Regional- Express RE 6 blieb wegen umgestürzter Bäume auf der Strecke in der Nähe von Kremmen liegen. In Grenzlau ( Brandenburg ) wurde ein Schuldach abgedeckt.
Besser wird das Wetter dann erst wieder am Montag.

Beste Infos :
http://www.unwetterzentrale.de/uwz/brandenburgindex.html

 

Florian Carstens  / pixelio.de

Florian Carstens / pixelio.de

 

 

Sturm fegt 3 Tage über Berlin und Brandenburg

9 Jan

Der Deutsche Wetterdienst in Hamburg meldet, dass es eine solche Sturm Lage wie an diesem Wochenende, nur alle 5-6 Jahre zu beobachten ist.
Normalerweise flacht ein Sturm nach 24 Stunden wieder ab, allerdings jetzt werden wir drei Tage damit zu tun haben und Spitzenwerte um 115 km/h bekommen.
Foto: starke Dünung am Schwielowsee Strandbad Caputh.

Während in Schottland der Bahnbetrieb eingestellt wurde und die Fähren nach Helgoland im Hafen bleiben, meldet unsere Region bislang nur Starkregen und umgestürzte Bäume.

IMG_1924

 

 

Kriminalität steigt offenbar extrem in Berlin

9 Jan

April 2014  Bilanz des Landeskriminalamtes (LKA) ist alarmierend.

Offenbar steigt die Kriminalität in Berlin und Umgebung stark an. Und zwar um satte 15 %.
Demnach gab es pro Quartal um die 130.000 Delikte.

Hier die Werte von April 2014:

Schwarzfahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln.  +850%
Betrug  +53 %
Baustelleneinbrüche  +72 %
Fahrraddiebstahl  +100 %
Taschendiebstahl  +68 %
Autodiebstahl +13 %
Wohnungseinbrüche  +24 %
Vergewaltigungen  +22 %
Kindesmissbrauch  +52 %
Hehlerei  +86 %
Rauschgiftdelikte +25 %

Soviel aus der Polizeistatistik. Die gute Nachricht. Morde gehen deutlich zurück.

 

NicoLeHe  / pixelio.de

NicoLeHe / pixelio.de