Café Kranzler Berlin

21 Okt
Café Kranzler Berlin

Carl-Ernst Stahnke_pixelio.de

Die gute Nachricht zuerst. Das Café Kanzler am Kranzlereck in Berlin bleibt erhalten und geöffnet. ( Nachricht vom 21.10.2015 RBB )

Angefangen hatte es 1825 allerdings an der Ecke Friedrichstrasse – Unter den Linden im heutigen Stadtteil Mitte mit einer winzigen Konditorei. In den kommenden Jahren und durch den Erfolg des Zuckerbäckers Johann Georg Kranzler konnte das Café dort auf das Obergeschoss erweitert werden und mit einer Strassenterrasse versehen werden, der so genannten Rampe.
1911 wurde der Betrieb an eine Hotel-Betriebs-Gesellschaft verkauft. Im Mai 1944 wurde das Gebäude von einer Alliierten Fliegerbombe zerstört.

1932 eröffnete am Kurfürstendamm ebenfalls ein „Café Kanzler„, welches 1945 ebenfalls starke Schäden erlitt, 1951 aber wiedereröffnet wurde. Aus dem Provisorium wurde 1959 das heute noch bestehende Gebäude mit der markanten rot-weißen Markise. Schnell wurde das Kanzler Eck mit seiner Konditorei zu einem der Wahrzeichen West-Berlins und Anziehungspunkt für Touristen und Berliner. Seit dem Jahr 2000 ist nur noch die „Rotunde“ im ersten Stock für den Publikums Verkehr geöffnet.

Quellen: Wikipedia und Zeitzeugen.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.