Einsatz gegen Hütchenspiel – mehrere Festnahmen

29 Jun

Bei einem Schwerpunkteinsatz zur Verhinderung des illegalen Hütchenspiels im Bereich der City-West und City-Ost nahmen unsere Zivilfahnder am Samstag mehrere Tatverdächtige fest.
Gegen 14 Uhr kam es im Bereich Unter den Linden / Schloßbrücke zur Überprüfung einer fünf-köpfigen Spielergruppe durch unsere Zivilfahnder. 
Bei allen festgestellten handelte es sich um bereits bekannte Personen der „Hütchenspieler-Szene“.
Es wurden Verstöße gegen das Aufenthaltsgesetz und das Berliner Straßengesetz festgestellt.

2/2
Im Rahmen des Schwerpunkteinsatzes beobachteten zwei Kollegen darüber hinaus einen Diebstahl auf frischer Tat.
Aus einem Mobilfunkgeschäft entwendeten zwei Tatverdächtige mehrere Telefone, während ein dritter „Schmiere“ stand. Es gelang den Kollegen zwei der mutmaßlichen Handydiebe auf der Flucht zu stellen und festzunehmen.
Durch Widerstandshandlungen bei der Festnahme wurden zwei Beamte leicht verletzt. Hierbei wurde ein Kollege bei der Verfolgung von seinem Fahrrad gestoßen und stürzte dadurch auf die Fahrbahn in den Fließverkehr.
Die Tatverdächtigen sehen nun Anzeigen wegen räuberischen Diebstahls, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr entgegen.

Quelle und Genehmigung : Polizei Berlin

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.