EBOLA: Neuer EBOLA Fall in den USA

13 Okt

Die Ebola-Epidemie, die im Februar 2014 ausgebrochen ist, hat mittlerweile auch die USA und Europa erreicht. Ausgebrochen ist die hochgefährliche Krankheit in Westafrika, genauer gesagt im Südosten Guineas. Von dort aus verbreitete Ebola Symbol Schildsich das Ebolafieber schnell in die Nachbarländer, sodass Westafrika bis heute erhebliche Probleme hat. Durch Flugreisen und Hilfseinsätze von Ärzten ist Ebola auch auf andere Kontinente aufgetreten. Am 26. September 2014 kam es zum ersten aufgezeichneten Fall in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der Mann war zuvor mit dem Flugzeug aus Liberia in die USA gereist. Einige Tage später erlag der Mann an Krankheit. 50 Menschen standen mit dem Patienten in Kontakt und wurden seitdem beobachtet. Einer dieser Personen wurde tatsächlich angesteckt und damit wurde Ebola erstmals in den USA übertragen. Bei der Person handelt es sich um eine Krankenschwester, die den vorherigen Patienten behandelt hat. Die erste Diagnose wurde mittlerweile von der Seuchenschutzbehörde in Atlanta bestätigt. Die Krankenschwester trug während der Behandlung den vollständigen Schutzanzug. Trotzdem steckte sie sich mit dem Virus an. Wahrscheinlich führte ein kleiner Fehler zu der folgenschweren Übertragung des Virus. Das Texas Health Presbyterian Hospital besitzt strickte Sicherheitsvorschriften, die in diesem Fall wohl nicht eingehalten wurden. Die Krankenschwester hat sich wahrscheinlich mit einem kontaminierten Handschuh ins Gesicht gefasst. Allerdings waren die USA auf einen möglichen zweiten Fall vorbereitet. Deswegen befindet sich die Krankenschwester bereits in einer speziellen Behandlung. Momentan scheint der Zustand der Patientin als stabil und das obwohl circa 50 Prozent der erkranken Personen wegen der Krankheit sterben.

Allgemein