Fahrlässige Brandstiftung in Bremerhaven

20 Okt

Bremerhaven.  Am Samstagvormittag, kurz vor 11.00 Uhr, wurden Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in der Straße Straßburger Platz gerufen.Feuerwehr

Ein Mitarbeiter der Post hatte eine Bewohnerin eines Mehrfamilienhauses angesprochen und mitgeteilt, dass es in der oberen Wohnung brenne. Die 46-jährige Bewohnerin alarmierte die restlichen Mieter des Hauses und dann die Feuerwehr. Zwischenzeitlich lief der Bewohner aus der oberen Wohnung an der 46-Jährigen vorbei und meinte, dass er das Feuer bereits gelöscht habe. Anschließend ging er in Richtung Hauptbahnhof davon. Nach den Feststellungen der Feuerwehr glimmte in der Wohnung die Bettmatratze und darunter schmorrte die Bettwäsche. Beides wurde abgelöscht. Die Bewohner konnten anschließend wieder in ihre Wohnungen. Gegen den 17-jährigen, in dessen Wohnung es zum Brand der Matratze und  der Bettwäsche kam, schrieben die eingesetzten Polizeibeamten eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung. Die Ermittlungen dauern an.

Allgemein