Glienicker Brücke, die Agentenbrücke

21 Mai
Glienicker Brücke

Glienicker Brücke

Blick auf die Glienicker Brücken der Heilandskiche in Sacrow aus. Erbaut 1907, verbindet Berlin und die Landeshauptstadt Potsdam verbindet. Die beiderseitige Parklandschaft bis hin zum Babelsberger Schloss wurde von Lenné und Schinkel gestaltet. (UNESCO Weltkulturerbe seit 1990 ).
Aber es gab auch andere Zeiten:
Nach 1945 stellte die Glienicker Brücke die Deutsch- Deutsche Grenze dar. Sie verlief in der Mitte der Brücke. Daher rührt der unterschiedliche Anstrich. Beide Grüntöne passen dank unterschiedlicher Grundierung nicht 100%tig zusammen.
1962, 1985 und 1986 wurden auf der Brücke in filmreifen Inszenierungen internationale Agenten ausgetauscht. Ein kleiner Ausguck, die „Große Neugierde“ kurz vor der Brücke und auf Berliner Seite, war für die Presse während der Übergabe geöffnet. Allerdings hat der Name nicht mit der neugierigen Presse zu tun.
Im November 2014 waren die Kulissen dann wieder so ähnlich. Im neuen Spielberg-Film  „St. James Place“ spielt Tom Hanks einen Anwalt. Die Dreharbeiten auf der Brücke dauerten mehrere Tage.

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.