Minus 12 Grad in Berlin

28 Dez

Da ist sie, die Kälte. Mit -12 Grad in der Nacht zum heutigen Sonntag lag Berlin an der Spitze der Tiefsttemperaturen im Flachland.

Und auch heute Abend wird mit Schnee und Glatteis gerechnet, die in den Morgenstunden nach besinnlichen Feiertagen wohl zu einigen Verkehrsbeeinträchtigungen führen werden.
Allerdings ist das noch keine wirkliche Kälte.

Als die  „Grausame Kälte“ von 1708-09 kam.
Von Oktober bis März erlebte Europa eine kleine Eiszeit.
Menschen erfroren oder verloren Gliedmaßen, Ohren oder Nasen. Tierherden starben und Reisende auf ihren Wagen erfroren bitterlich.
Wahrscheinlich handelte es sich damals um die kälteste seit sein vielen Jahrtausenden. Am 9. Januar 1709 wurden in Berlin  morgens –30° Celsius gemessen.
Rhein, Elbe, Main, Themse, Garonne, die Seine und die Lagune Venedigs waren wochenlang zugefroren.
Bei Marseille fror das Mittelmeer.
Als es im März April wärmer wurde folgten Überschwemmungen und später Hungersnöte in ganz Europa.

La-Liana  / pixelio.de

La-Liana / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.