Wilhelmshorst …. Rettung der Essenküche

28 Jul

Vor einem Jahr schien die Essenküche, wie dieses Haus an der Ecke „An der Bahn“ und „Heidereuterweg“ früher mal genannt wurde, endgültig zu verfallen. Kaputte Dachrinne, nasse Wände und innen …. da konnte man nur ahnen wie es aussah.

Essenküche noch vor einem Jahr

Essenküche noch vor einem Jahr … Foto M.Friedrich

20140815_142827

Essenküche noch vor einem Jahr … Foto M.Friedrich

Heute sieht das anders aus. Bautätigkeiten scheinen es doch noch zu retten. Schade, daß es zur 100-Jahrfeier nicht unter Denkmalschutz stand.

Essenküche heute

Essenküche heute .. Foto Jochen340

Dabei hat dieses Haus viele Geschichte erlebt, bei denen viele Wilhelmshorster und ehemaligen Wilhelmshorster eine Rolle spielten und viele Erinnerungen haben. In den 50´ger Jahren wurde es als Jugendheim genutzt. Ab 1963 wurden die Wilhelshorster Schüler dort mit einer Schülerspeisung versorgt. Es war nicht immer lecker, aber von heute betrachtet, es hat uns immer gut getan, eine warme Mahlzeit in der Mittagszeit zu bekommen. Auch, wenn der Weg von der „Turmschule“ etwas weit war. Dies betraf aber so nach 1967, als ich dort zur Schule ging,nur 4 Klassen. Die 1a,2a,3a und die 4a. Die B-Klassen der Unterstufe hatten in der „Unteren Schule“ Unterricht und hatten damit den kürzesten Weg. Die Klassen 5 bis 8 kamen aus der „Oberen Schule“

Es gab natürlich nicht nur Essen, sondern die Räume wurden auch für „Pioniernachmittage“, zum Bastel, für Adventsfeiern, Fasching und für die Schuldisco genutzt. Zum jährlichen Sportfest war das Ziel des 100-Meter-Laufs vor der Gartentür und die Kugelstoßer warfen die Eisenkugel in Richtung des Hauses.

klasse14

Essenküche innen … Foto M.Friedrich

klasse01

Essenküche innen … Foto M.Friedrich

klasse44

Sportfest Kugelstoßen … Foto M.Friedrich

Schön, das dieser Teil der Geschichte Wilhelmshorsts erhalten bleibt.

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.