Schausteller auf dem Freimarkt bestohlen

27 Okt

Bremen. Am Samstagnachmittag wurden einem Schausteller-Ehepaar des diesjährigen Freimarktes aus ihrem Wohn- und Bürowagen mehrere Elektronikartikel entwendet. Eine Ortungs-App und die Polizei Bremen halfen, Verdächtige zu Close-up. Arrested man handcuffedidentifizieren und die Beute zurückzuerlangen.

Die 54 Jahre alten Eheleute besuchten mittags ein Restaurant in der Bremer Innenstadt. Als die Ehefrau am frühen Nachmittag zu ihrem Wohnwagen zurückkehrte, stellte sie fest, dass eingebrochen worden war. Unbekannte Diebe hatten einen Tablett, einen Laptop und etwas Bargeld entwendet. Der Tochter des Schaustellerpaares gelang es, den entwendeten Tablett mit ihrem Mobiltelefon am Rudolf-Hilferding-Platz zu orten. Die Bestohlenen machten sich sofort auf den Weg, ihr Eigentum zurückzuerlangen. Als sie sich dann in der Nähe des Signals befanden, baten sie Einsatzkräfte der Polizei Bremen um Unterstützung. Die Polizisten hielten die drei 26, 30 und 46 Jahre alten Verdächtigen sofort fest. Der 26-Jährige hatte zuvor zwar einen Fluchtversuch unternommen, konnte aber durch die Beamten daran gehindert werden. Bei ihm fanden die Einsatzkräfte in einem Rucksack die Beute von der Bürgerweide. Die entwendeten Gegenstände konnten dem Ehepaar noch im Laufe des Nachmittages ausgehändigt werden. Gegen die drei Männer wurden Strafverfahren wegen Wohnungseinbruchsdiebstahls eingeleitet.

Der Sachverhalt zeigt erneut, wie wichtig eigene „Vorsichtsmaßnahmen“ gegen möglichen Diebstahl sind. In diesem Fall, konnte die Tat zwar nicht verhindert werden, aber es wurden rasch Verdächtige identifiziert und das Stehlgut an die rechtmäßigen Eigentümer zurückgegeben. Wertvolle Tipps zum Thema Eigentumssicherung erhalten Sie im Präventionszentrum der Polizei Bremen (Am Wall 195, 28195 Bremen, Tel: 0421/362-19003) oder im Internet auf www.polizei-bremen.de .

Allgemein