Beelitz Heilstätten. Sterben die Beelitzer Geister aus?

14 Jun
Beelitz Heilstätten, Die Beelitzer Geister

Beelitz Heilstätten, Die Beelitzer Geister

Eigentlich unfassbar. Ein deutsches Kulturerbe verrottet. und zwar in Beelitz, Brandenburg. Noch heute ist es ein merkwürdiges Gefühl durch die Parkanlagen, die Klinikhöfe und Straßen von Beelitz Heilstätten zu gehen. Was haben hier für Menschen gelitten, Hoffnung geschöpft und geheilt worden. Und das Ganze hatte einen beeindruckenden Plan:

Die Landesversicherungsanstalt Berlin errichtete 1898 bis ins Jahr 1930 eine sogenannte Arbeiter Lungen Heilanstalt mit 60 Gebäuden. ( Heute Denkmal ) Der Standort kam nicht von ungefähr, denn das südliche Brandenburg hat extrem gute trockene Luft für Lungenkranke. Eine gute Bahnanbindung bestand. Besonders Kohlkumpel aus dem eher feuchten Ruhrgebiet fuhren entweder zur Ostsee oder nach Beelitz.

Im ersten und im zweiten Weltkrieg wurden die Heilstätten Lazarett. Am 9.10.1916 wurde der Gefreite Adolf Hinter hier eingeliefert. Er blieb bis zum 4.Dezember.
1942 wurde hier eine Spezialklinik für TBC eingerichtet, die bis 1998 betrieben wurde.

Im Dezember 1990, also kurz nach der Wiedervereinigung der deutschen Staaten, begab sich Erich Honecker zusammen mit seiner Frau Margot in die Beelitzer Kliniken. Im März 1991 wurde er nach Moskau ausgeflogen. Man erinnert sich an die Fernsehbilder von 1990, als der ehemalige Staatsratsvorsitzende in das von UdSSR Truppen kontrollierte Gebäude ging, Schutz vor den BRD Behörden suchend?

Bis 1994 dienten die Heilstätten der Roten Armee als Militärhospital.

Während den erbitterten Kämpfen um Berlin 1945 waren in Beelitz Heilstätten etwa 3000 Verletzte und Personal eingeschlossen. Die rote Armee stand vor den Toren der Stadt. Anstatt den Angriff auf Berlin zu beginnen befreite die Armee Wenck  Beelitz Heilstätten und evakuierte nach Westen in Richtung Elbe.

Schlacht um Berlin

Siehe hier die Ereignisse um Ferch, SeddinElsholz und Lienewitz.

verfallene Beelitz Heilstätten

verfallene Beelitz Heilstätten

Müll aus einem Jahrhundert

Müll aus einem Jahrhundert

 

Schwarz Folie bringt Wachstum. Spargel braucht Wärme

1 Jun

IMG_3569

Sie beginnt schon früh im Jahr, die Spargelernte. Allerdings oft bei noch frostigen Temperaturen. Besonders dieses Jahr war der Frühling in Brandenburg deutlich zu kalt und trocken. Gerade bei Wind werden die Erdreihen und der schnell wachsende Inhalt einfach nicht warm genug und verlieren zu viel Temperatur während der kalten Nächte. Schließlich hatte das Umland von Potsdam noch bis in den Mai Nachtfröste.
Nebeneffekt. Auch die Spitzen des Spargels bleiben weiß. Das erhöht die Qualität.