Objekt Koralle, Dönitz Tierbunker in Brandenburg

6 Okt
Objekt Koralle Bernau

Objekt Koralle Bernau   Foto©gemeinfrei v. Trendy64

Nördlich von Lobetal 1939. Das Oberkommando der Kriegsmarine (OKM) beginnt mit den Bauarbeiten zum Tiefbunker „Koralle“.
Man rechnet mit alliierten Bombenangriffe auf die Reichshauptstadt Berlin und beginnt Institutionen zu dezentralisieren.
Während der Flugbetrieb in Tempelhof vorübergehend sogar auf das Flugfeld in Rangsdorf verlegt wird, zieht auch das OKM 1943 in die gut getarnten und sichere Tiefbunker in Brandenburg um.
Schwer vorzustellen, das alle Befehle an die Deutschen U-Boote fast rund um den Erdball aus der Gegend von Bernau kamen. Der BdU ( Befehlshaber der U-Boote ), Großadmiral Karl Dönitz, Erfinder der Rudeltaktik, ließ die Befehle unter anderem über Nauen und Ferch/Glindow vermitteln, nicht ohne sie zuvor zu verschlüsseln, versteht sich.

Großadmiral Karl Dönitz

Großadmiral Karl Dönitz ©gemeinfrei

Doch am 19.April 1945 muss verlegt werden, die Rote Armee steht zum Endkampf um Berlin schon westlich der Oder.
Später wurde die Anlage gesprengt.

Quelle: Wikipedia und Augenzeugen ( U-Boot Kommandant ) aus Aumühle um 1990