Teufelsberg Berlin US Abhörstation im kalten Krieg

27 Mrz
Berlin Teufelsberg Abhörstation

Berlin Teufelsberg Abhörstation Axel Mauruszat – Eigenes Werk

Berlin 1945. Deutschland hat in den verheerendsten Krieg aller Zeiten verloren. Während in Berlin Karlshorst die Kapitulation unterzeichnet wird, beginnt auf den Strassen  der Versuch wenigstens einigermaßen die Verkehrswege frei zu bekommen. Eine ganze Generation deutscher Männer ist gefallen, verwundet oder in Gefangenschaft.
Die Hauptstadt ist im über 3 Jahre dauernden alliierten Bombenhagel fast vollkommen  zerstört worden. Ein Viertel aller Wohnungen im Reichsgebiet sind unbrauchbar, besonders in den Großstädten. Es herrscht Hunger und unvorstellbare Not, Anarchie und Wegelagerei aller Orts.
Die Aufräumarbeiten werden grossteils privaten Firmen übertragen, die kaum Arbeitskräfte haben.
Am 10.Juli 1946 hebt das Kontrollratsgesetz Nr. 32 der Alliierten Besatzungsmächte ein Teil der Arbeitsschutzbestimmungen der Frauen auf. Frauen von 15 bis 50 arbeiteten vortan als sogenannte Trümmerfrauen.

 

Berlin, Jägerstraße, Trümmerfrauen

Zentralbild Berlin im Juli 1946. Berliner Frauen bei Aufräumungsarbeiten in der Jägerstrasse. Bundesarchiv, Bild 183-H29659 /CC BY-SA 3.0 de

Hauptlagerort der 400 Millionen Kubikmeter Bauschutt ist der Teufelsberg in der Nähe des Olympiastadions, West Berlin. Wo einst die Wehrtechnische Fakultät stand ( gesprengt ) wird ab 1950 Schutt abgeladen.  Alles was nicht wieder zu verwerten ist kommt hier her. Er wächst in den nächsten Jahren auf 120m Höhe über NN. Die Aktion dauert bis 1972, 22 Jahre.

Trümmersteine Berlin

Original Trümmersteine in Berlin nach 1990 hochbegehrt.

Im Anschluss wird der Teufelsberg mit Mutterboden verfüllt und Bäume angepflanzt. Sogar eine Wintersportanlage mit Lift wird errichtet.
Doch schon 1950 hat das US-Militär Interesse an dem Standort. Zunächst wird ein mobiles Luftraumüberwachungsradar aufgestellt, ab 1957 kommt das heute zerstörte Gebäude hinzu. 5 Radarkuppeln folgen. Die amerikanischen und britischen Aufklärungs- und Sicherheitsdienste nutzen die fensterlose Anlage um weit in das Gebiet des Warschauer Paktes „hineinzuhorchen“. Ob Zentralkomitee der SED, Staatsorgane oder Einrichtungen der roten Armee, alles wird aufgeschrieben und übersetzt. Amerikaner und Briten arbeiten hierbei streng getrennt von einander. Ab 2022 könnten die Archive des US-Militärs zugänglich werden.

Abhörstation Teufelsberg

Abhörstation Teufelsberg © Dr. Karl-Heinz Hochhaus – Eigenes Werk 1974 CC BY 3.0

Nach der Wiedervereinigung ziehen die Amerikaner 1992 samt ihren Anlage ab. Das Gebäude wird in Stand gesetzt und die zivile Flugsicherung nutzt es bis 1999. Zunächst verkauft der Senat das Gelände an einen Investor, der aber später Insolvenz anmeldet. Zurück bleibt ein fast unberührtes Gebiet. Bis ins Jahr 2003 wird das Gebäude von einem Wachschutz bewacht, dann wird die Anlage durch Vandalismus mehr oder weniger zerstört.
Heute ist der Zutritt untersagt, es gibt aber tägliche Führungen beginnend an der Teufelsseechaussee 10, 14193 Berlin ab 10:00 Uhr.Natürlich gehört der Teufelsberg zu jedem guten Agentenfilm oder Krimi. So spielt auch der gerade veröffentliche ( Amazon ) 5Teiler „you are wanted“ von und mit Matthias Schweighöfer einige Minuten in den Ruinen der Abhörstation.
Staffel 2 ist in Produktion.

 

 

 Quellen: eigene, Wikipedia, Führung Teufelsberg

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.