Unerlaubte Einreise aufgedeckt

25 Jun

Frankfurt (Oder) (ots) – Am frühen Dienstagmorgen stellten Bundespolizisten einen unerlaubt eingereisten Chinesen in einem polnischen Linienbus auf der Bundesautobahn 12 fest.

Die Beamten stoppten gegen 3:45 Uhr einen aus Polen kommenden Linienbus an der Anschlussstelle Frankfurt (Oder)-Mitte. Unter den Insassen stellten die Beamten einen 30-jährigen Mann fest, der lediglich einen gültigen Reisepass vorlegen konnte. Das in seinem Reisepass befindliche Visum war zeitlich abgelaufen. Einen gültigen Aufenthaltstitel für das Bundesgebiet konnte er nicht vorweisen. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Mann in Polen einen Aufenthaltstitel beantragt hatte, dessen Erteilung bereits im April dieses Jahres abgelehnt wurde.

Die Bundespolizei leitete gegen den 30-Jährigen ein Ermittlungsverfahren wegen unerlaubter Einreise sowie unerlaubten Aufenthalts ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen reiste der Mann freiwillig nach Polen zurück.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Berlin
– Pressestelle –
Schnellerstraße 139 A/ 140
12439 Berlin

Telefon: 030 91144 4050
Mobil: 0171 7617149
Fax: 030 91144-4049
E-Mail: presse.berlin@polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Berlin, übermittelt durch news aktuell

Schreibe einen Kommentar

WordPress spam blockiert CleanTalk.