Wirtshaus Moorlake Havel Berlin

31 Okt
Wirtshaus Moorlake Havel Berlin

Wirtshaus Moorlake Havel Berlin ©eigene

Das Wirtshaus Moorlake sieht irgendwie ungewohnt aus. Bayrisch ! Ein bayrisches Haus an der Havel bei Berlin?
Der preußische König Friedrich Wilhelm IV. ließ dieses Haus im Jahr 1840 tatsächlich im bayrischen Stil hier erbauen. Er widmete es seiner, aus Bayern stammenden Frau  Elisabeth von Wittelsbach. ( Nicht Sissi !!!)  Das Haus wurde für Familiengesellschaften genutzt und erst 1896 als Gaststätte verpachtet. Link: Wirtshaus Moorlake

Erreichen kann man das Havelufer oder die benachbarte Pfaueninsel per Linie 218 – Traditionsbus Berlin, oder über den Nikolskoer Weg von der Königsstrasse aus. Per Schiff ist die Anfahrt natürlich gleichzeitig eine Reise über eine der schönsten Wasserstrassen Europas. Abfahrten sind ab Potsdam und Bahnhof Wannsee möglich. Fahrplan.
Radfahrer finden einen sehr hochwertigen Radweg von der Glienicker Brücke kommend bis nach Pichelswerder vor. Auf Geocacher wartet ein ausgedehnter „Tradi Trail“ entlang des Wanderwegs.

Quellen: Flyer Wirtshaus, eigene

 

Schreibe einen Kommentar